FAQ

Was ist das InnovationsMonat „Digital ist normal“?
Digitalisierung und Innovation sind wesentliche Elemente des erfolgreichen Industriestandortes Steiermark und damit des Wohlstandes in unserem Land. Im Rahmen des IV-Innovationsmonats sollen Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren die Möglichkeit erhalten, selbst kreativ zu sein und mit Innovation und Digitalisierung spielerisch und in Form von Workshops in Berührung zu kommen.

Warum nimmt sich die IV-Steiermark diesem Thema an?
Die IV-Steiermark und ihre Mitgliedsbetriebe sind einer nachhaltig guten Qualität des Lebens verpflichtet und widmen sich mit diesem Event der Zukunft – unseren Kindern.

Wer darf mitmachen?
Alle. Für die einzelnen Workshops ist es jedoch aus organisatorischen Gründen nötig ein kostenloses Ticket zu haben. Die Tickets werden von den Industriebetrieben in den Regionen vergeben. Zudem gibt es in jeder Region an zumindest einem Nachmittag, die Möglichkeit mittel online gebuchtem Gratis-Ticket an der Stadt der Zukunft mit LEGO Steinen mitzubauen.

Welche Workshops gibt es?
Eine detaillierte Beschreibung, welches Programm der Truck bietet, ist im Menüpunkt „Angbote“ zu finden.

Wie alt müssen die Kinder/Jugendlichen sein?
Das Alter variiert je nach Workshop. Das LEGO Bauen ist ideal für Volksschulkinder, der Coding-Workshop für 12-16 Jährige und der Robo-Workshop für 10-16 Jährige. Der Innovations-Sprint richtet sich an Schüler und Lehrlinge über 16 Jahre.

Beim öffentlichen LEGO Bauen an den Nachmittagen empfehlen wir einen Veranstaltungsbesuch für Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren. Da auch kleine Teile verbaut werden, können Kleinkinder zwischen 0 und 3 Jahren nicht an der Veranstaltung teilnehmen. Eltern haften für ihre Kinder.

Von wem werden die Teilnehmer betreut?
Die Volksschulkinder, die an den Vormittagen zum LEGO Workshop kommen werden von ihren Lehrerinnen und Lehrern begleitet und betreut. Beim Coding- und Robo-Workshop betreuen geschulte Guides die Teilnehmer ebenso wie an den Nachmittagen beim öffentlichen LEGO Bauen.
Generell gilt: Eltern haften für ihre Kinder.

Gibt es Essen und Getränke vor Ort?
Der Truck hat keinen Gastronomiebereich. Die Teilnehmer der mehrstündigen Coding- und Robo-Workshops sowie der ganztägigen InnovationSprints werden mit Getränken und Snacks versorgt. Dies gilt nicht für die LEGO Workshops und die öffentlichen Nachmittage.

Ab wann gibt es Tickets?
Tickets für die Workshops werden ab sofort von Industriebetrieben vergeben. Zusätzlich werden ab 24. September laufend über Antenne Steiermark für den Coding- und Robo-Workshop Tickets verlost. Die kostenlosen Tickets fürs LEGO Bauen an den Nachmittagen stehen ab 1. September zur Verfügung.

Öffentliches LEGO BAUEN

Was wird gebaut?
Wir bauen die Stadt der Zukunft und möchten wissen, wie sich die teilnehmenden Kinder ihre Zukunft vorstellen.

Wie wird gebaut?
Jedes teilnehmende Kind bekommt eine Legoplatte auf der gebaut wird. Es steht eine Stunde Bauzeit zur Verfügung

Wer hilft den Kindern beim Bauen?
Es sind geschulte Guides vor Ort, die den Kindern mit Rat und Tat zur Seite stehen, jedoch nicht in die Kreativität eingreifen und Vorgaben machen. Die Guides übernehmen keine Aufsichtsfunktion.

Kann das Bauwerk mit nach Hause genommen werden?
Leider nein. Als Erinnerung gibt es ein Foto gemeinsam mit dem eigenen Bauwerk.

Ab wann gibt es für die Nachmittage „LEGO BAUEN“ Tickets?
Die kostenlosen Tickets fürs LEGO Bauen an den Nachmittagen stehen ab 1. September zur Verfügung.